Sonntag, 28. August 2016

OPI - I have a Herring Problem!

Hach ist das schön, wenn man einmal alles, was man eigentlich erledigen könnte, aufschieben kann um sich morgens schon auf dem Sofa die Nägel lackieren kann, während eine Lieblingsserie läuft! Vor allem ist das gut, wenn man bei der sommerlichen Hitze tagsüber eh nicht lackieren kann, da wirft ja alles Blasen! Ganz unsommerlich gibt es heute aber ein Grau zu sehen, nämlich I have a Herring Problem von OPI.


Den Lack habe ich schon lange im Hinterkopf gehabt, weil er mir so gut gefiel. OPI würde ich im Leben nicht zum Originalpreis kaufen, bei Brands4Friends kamen bisher nur andere in den Warenkorb. Aber jetzt habe ich die Gelegenheit ergriffen und ihn bei Katrin aka paradise.sale gekauft! 




Er brauchte hier 3 Schichten, bis ich mit der Deckkraft zufrieden war. Aber das habe ich bisher bei allen meinen drei OPIs so empfunden. Ein bisschen enttäuscht bin ich vom Lack, weil ich ihn mir doch deutlich bläulicher vorgestellt hatte, auch aufgrund der Bilder die man so gesehen hat. Bei Katrin selbst sah er schon sehr grau aus, aber da ich ihn immer haben wollte, habe ich ihn ihr trotzdem abgenommen - Grau ist ja auch nichts schlechtes. Aber ehrlich gesagt finde ich nicht mal einen Hauch von dem taubenblauen Ton, den ich mir erhofft hatte, einfach nur grau mit hübschen silbergrauen winzigen Flakes. 
Ich habe nur wenige graue Lacke und trage sie fast nie. Mit diesem ist also vielleicht ein weiterer Kandidat zum Verstauben eingezogen, aber dazu ist er viel zu hübsch. Vielleicht erweckt er jetzt also meine Grauliebe endlich mal neu! Dass er einfach toll aussieht, kann man schließlich nicht leugnen.


Weil momentan immer so schön die Sonne scheint, musste ich mal wieder den Holo Top Coat von Dance Legend auspacken. Den sollte ich echt mal mehr benutzen! Irgendwie denke ich nie daran.



Kennt ihr das auch, dass Lacke ganz anders sind als ihr sie euch vorgestellt habt?

Mittwoch, 24. August 2016

Kiko - Illusion Green [Lacke in Farbe und bunt!]

Huhu ihr Lieben! 

Letzte Woche hat die sechste Runde Lacke in Farbe... und bunt! bei Lena gestartet. An dieser Stelle will ich echt mal meine tiefste Bewunderung ausdrücken vor allem für Lena als Organisatorin, aber auch für alle fleißigen Dauerteilnehmer an der Aktion. Dass das so lange am Leben erhalten wird, ist doch einfach klasse! 
In der letzten Runde habe ich ausgesetzt - irgendwie war mir nicht danach, ich habe mich von den vielen Blogaktionen eingeengt gefühlt. Mit der neuen Runde hatte ich aber doch Lust, auch mal wieder die Pinsel nach Lenas Vorgabe zu schwingen! Los geht's also heute bei mir mit Mittelgrün. Letzte Woche bei Koralle musste ich direkt wieder aufgeben, die Farbe habe ich mittlerweile komplett aus meiner Sammlung entfernt :D 
Mein Lack für heute kam vor langer Zeit schon aus einem Blogsale bei Malina zu mir und stand seitdem unangetastet herum: Illusion Green (441) von Kiko.



Das Jellygrün ist vollgepackt mit Grünglitzer in verschiedenen Tönen und mit Holoeffekt, sowie kleinen Holostäbchen. Eigentlich finde ich diesen Barglitter (sorry) total hässlich, aber hier fügt sich das einfach super ein. 
Für diese Deckkraft habe ich vier Schichten lackiert, denn leider setzt sich der Glitzer stark ab und man hat, wenn man nicht ständig das Fläschchen dreht und herumfischt, eher wenig davon am Pinsel. Aber da die Schichten ziemlich schnell trocknen, war das kein großes Problem. Wenn man an die Peel Off Base denkt! :D
Vielleicht würde ich es künftig auch bei drei Schichten belassen, denn dass das Nagelweiß an einigen Stellen leicht durchscheint lässt sich wohl nicht vermeiden bei einem solchen Lack. Und obwohl ich das bei anderen Lacken gar nicht leiden mag, stört es hier kein bisschen. 



Der Lack mutet ein wenig weihnachtlich an, finde ich. Genau wie der neulich gezeigte rote essence, wen das bei diesen sommerlichen Temperaturen derzeit stört - tut mir leid! :D 
Aber jetzt weiß ich wenigstens, was ich im Dezember so auf meine Nägel schmieren werde... Hier seht ihr ihn nochmal in der Sonne. Nach wie vor habe ich totale Schwierigkeiten, groben Hologlitzer auf ein Bild zu bannen!
 

Nächste Woche möchte Lena dann Gelb sehen, oh je! Ich habe zwar einen Lack dafür, aber das ist direkt nach Grün eine weitere so absolut untypische Farbe für mich! :D
Wie regelmäßig ich nun wieder teilnehmen kann, bleibt auch erstmal spannend. Denn nächste Woche starte ich in mein Vollzeitpraktikum in einer Personalabteilung und da bleibt vielleicht nicht so viel Zeit, immer die Nägel zu lackieren. Abgesehen davon, dass ich wohl sehr vorsichtig anfangen muss, die Kollegen da überhaupt an meine bunten Nägel zu gewöhnen! ;) 

Wie macht ihr das mit auffälligen Nägeln am Arbeitsplatz?

Freitag, 19. August 2016

Layla Cosmetics - Ocean Rush [Blue Friday]

Hi ihr Lieben! 

Heute möchte ich ein traumhaft schönes Holoblau von Layla Cosmetics zeigen. Da bei uns schon die ganze Woche die Sonne scheint, war ich fast gezwungen einen meiner unlackierten Holos auszupacken! Und wie der Zufall so will, ist heute auch noch ein sonniger Freitag, sodass ich seit Ewigkeiten mal wieder beim Blue Friday von Melanie und Ida teilnehmen kann :)


Ocean Rush von Layla Cosmetics ist ein tolles Blau mit  einem intensiven Holoschimmer, der schon im Schatten nett auffällt. In der Sonne ist das aber unangefochten der stärkste Holo, den ich in meiner übersichtlichen Sammlung finden kann, der haut echt alles um! Mir gefällt der Lack wirklich sehr sehr gut, weil er so ein tolles Spektakel auf den Nägeln bietet :)
Meine Kamera war leicht überfordert mit dem Fokus, bestimmt hat das Hologlitzer einfach zu sehr verwirrt :D
 

 


Das ist aber auch das einzig positive an Ocean Rush. Ich hatte leider totale Probleme beim Lackieren, denn bei jedem Pinselstrich habe ich mir wieder etwas vom Lack abgezogen und teilweise richtige Löcher in die Farbe gerissen. So krass habe ich das bisher bei keinem Lack erlebt. Einfach blöd! 
Ich habe versucht, das zu retten indem ich insgesamt drei Schichten lackiert habe, obwohl zwei schon locker gedeckt hätten. Dabei habe ich möglichst viel Lack sehr schnell und eher "schwebend" aufgetragen, also mit dem Pinsel kaum den Nagel berührt. Für mich ist es aber so nervig, beim Lackieren so extrem vorsichtig sein zu müssen, dass der Lack wohl doch nicht bei mir bleiben wird. 


Zugutehalten muss man dem Lack aber, dass die Trocknungszeit wahnsinnig kurz ist, so schnell trocknet wirklich kein anderer Lack bei mir! Nach Sekunden, realistisch gesehen vielleicht zwei Minuten, kann ich schon beim Tippen in der Tastatur hängen bleiben ohne dass es dem Lack schadet. Nach maximal 15 Minuten ist er fast komplett durchgetrocknet, sodass ich sogar Salat zubereiten konnte. Das ist doch mal was! Allerdings habe ich trotzdem extra lange gewartet, bis ich die dritte Schicht lackiert habe, damit ich mir nicht wieder so stark den Lack aufreiße. Hat aber absolut nichts gebracht! Der neue Lack scheint den darunter wieder anzulösen, sodass wieder richtige Krater entstehen, wenn man nich enorm vorsichtig ist.


Auf dem Fläschchen steht übrigens drauf, dass man den Nagel mit der "Hologram Effect File" vorbereiten soll, bevor man den Lack aufträgt. Ich weiß nicht, was das ist und wo ich das her bekomme, den Ocean Rush habe ich in einem Blogsale gekauft. Ob das Aufreißen der Lackschichten wohl weniger schlimm wäre, wenn man diese magische Feile vorher gehabt hätte? Kann ich so natürlich nicht beurteilen... 


Der Lack ist wirklich wunderschön und es tut schon ein bisschen weh, dass ich ihn so schlecht lackieren konnte. Ob er wirklich ausziehen muss, oder ob ich es mit anderem Base Coat oder ganz ohne vielleicht nochmal versuche, muss ich mir erstmal noch ein paar Tage überlegen! 


Was meint ihr?

Dienstag, 16. August 2016

essence - hey love!

Huhu ihr Lieben!

Wenn man so durch meinen Feed bei Instagram scrollt, fällt einem sehr schnell auf, dass ich einfach kein Rot lackiere. Rote Nägel sind klassisch, immer angebracht und wunderschön. Trotzdem kommen meine Lacke aus der Farbfamilie so gut wie nie auf die Nägel. Warum nur? Vielleicht ja auch, weil Clean Up immer so anstrengend ist. Rote Lacke bluten mir immer aus und verschmieren die ganze Nagelhaut!
Heute will ich euch trotzdem einen zeigen, nämlich den glitzerigen hey, love! von essence. Gekauft habe ich ihn kurz vor Weihnachten, bin dann aber nicht mehr dazu gekommen ihn passend zur Jahreszeit zu lackieren. Aber jetzt noch bis Weihnachten warten, das wollte ich auch nicht. Wer sagt eigentlich, dass man rote Glitzerlacke nur im Winter tragen kann? 


hey, love! ist ein klarer Lack, vielleicht leicht rot eingefärbt vom Glitzer, der gefüllt ist mit jeder Menge roten Glitzerstückchen. Als solcher Lack braucht er natürlich eine ganz schöne Weile, bis er deckend ist. Hier habe ich je nach Nagel 3-4 Schichten lackiert. Das ist eigentlich kein großes Problem, aber leider sind die dickeren Schichten echt schlecht getrocknet. Das Lackieren hat also eine ganze Weile gedauert, aber wozu hat man denn Ferien ;) 






Ich sag euch, das Geglitzer ist in der Realität viel schärfer und einfach glitzernder als hier auf meinen Fotos. Mir gefällt das tolle Funkeln und Leuchten des Lackes sehr, gleichzeitig finde ich ihn aber irgendwie "billig" wenn ich ihn so pur auf allen Nägeln trage... Vielleicht kann da eine Kombination mit anderen Lacken helfen. Nächstes Mal (zu Weihnachten hoffentlich!) lackiere ich ihn wohl zumindest schon mal über irgendeiner farbigen Base, und mal sehen was mir damit noch so einfällt!

Mögt ihr roten Glitzerlack nur im Winter? 

Freitag, 12. August 2016

hope

Hallo liebe Leute! 

Während ich auf einem Festival wahrscheinlich völlig nassgeregnet werde (Danke, Sommer 2016), zeige ich euch hier meinen ersten Picture Polish. Vorhang auf für den wunderschönen hope




Bei Nail the Mail gab es vor Kurzem 50%, weil der Shop offline geht. Für mich, als zu sparsam um wirklich 12€ plus Versand für einen Lack zu zahlen, war das die Gelegenheit, mir endlich einen der schönsten Lacke der Welt zuzulegen. Eigentlich wollte ich hope nicht so dringend haben wie unter anderem Saphira und Monroe. Aber die waren innerhalb von Minuten ausverkauft, also blieb mir nur noch hope. Und das ist wirklich nicht nur ein Trostpreis! 



hope ist ein tiefblauer, fast schwarzer Lack. Es gibt auch einen deutlichen Einschlag in Richtung Petrol oder dunkles Teal, der allerdings echt schwierig einzufangen war. Größtenteils sieht der Lack auf Fotos dunkelblau aus - sicher ist meine Kamera einfach blöd, aber auch online gibt es viele Bilder von hope, die den Farbhauch leider unterschlagen.
So oder so, ein unheimlich schöner Lack mit dem Holoschimmer, den Flakes und den kleinen blauen Glitterstückchen. Ich bewundere die Kreativität und die tollen Kombinationen der Picture Polish Lacke immer sehr! 



Picture Polish wird ja für die Lackiereigenschaften auch immer hoch gelobt, da war ich sehr gespannt drauf. Ich kann sagen, dass der Pinsel definitiv ein Träumchen ist und sich damit in wenigen Pinselstrichen der ganze Nagel spielend leicht zu lackieren ist. Die Deckkraft des Lackes ist in zwei Schichten schon gut, aber leider habe ich morgens gemerkt, dass ich mir am Mittelfinger mit der zweiten Schicht etwas Lack wieder abgezogen hatte. Also kam da noch eine Schicht drauf - und dann musste auf alle anderen auch eine dritte drauf, weil das bezüglich Deckkraft und Intensität der Farbe doch nochmal einen ganz schönen Unterschied gemacht hat. Künftig würde ich ihn aber bestimmt in zwei Schichten tragen ;)
Für meinen Geschmack ist der Lack vielleicht etwas zu dickflüssig, oder sagen wir lieber cremig. Es war nicht so, dass mich die Qualität jetzt so richtig umgehauen hätte, aber definitiv ein sehr guter und umgänglicher Lack! Und die Trockungszeit muss man hervorheben - kurz vorm Schlafengehen lackieren ging hier tatsächlich gut ohne jegliche Abdrücke. Und dieser Glanz, ganz ohne Top Coat! :)




Mal sehen, ob mir eines Tages noch mehr Picture Polish Lacke über den Weg laufen - zum Originalpreis werde ich sie vermutlich einfach nicht kaufen. So weit ist meine Leidenschaft dann doch noch nicht gekommen, obwohl ich schon manchmal virtuelle Warenkörbe fülle. Aber wenn ich sehe, was so ein bisschen Farbe mit Glitzer auf den Nägeln kostet... dabei sind sie doch so schön! Wer weiß, wie schwach ich werde wenn ich mal eigenes festes Einkommen habe :D 

Habt ihr im Sale auch was ergattern können? 
Und wäre hope auch eure Wahl gewesen? :)

Sonntag, 7. August 2016

Nur Besten Review & Cake Pop

Hey ihr Lieben!

Heute zeige ich euch mein letztes Produkt von Nur Besten. Dabei handelt es sich um Nail Studs*, die stern- und tropfenförmig in einem Rondell ankommen. Entweder sind sie metallisch silbern oder aber sie weisen einen Farbeffekt auf, der an Seifenblasen erinnert. Sehr hübsch und eindeutig etwas besonderes auf den Nägeln! Das Produkt unter der ID #19354 bekommt ihr hier im Shop für knapp 3€ - unten findet ihr meinen Rabattcode, um bei eurer Bestellung 10% zu sparen ;)




Mit einem Klecks Klarlack habe ich die verschiedenen "Nieten" aufgeklebt und mit einer Schicht Top Coat versiegelt. Platziert habe ich die Steinchen dabei mit einer Pinzette, weil sie doch relativ groß sind und vom Dotting Tool, mit dem ich sowas sonst immer mache, möglicherweise direkt wieder abgefallen wären. Vielleicht sollte ich mir mal einen Wachsstift zulegen... könnt ihr einen empfehlen?  





Mein Basislack ist der zart rosane Cake Pop von Orly. Gesehen habe ich ihn glaube ich vor einiger Zeit bei lackfein. Kann irgendwer behaupten, noch nicht von ihr und ihren wunderschönen Nägeln angefixt worden zu sein? *.*
Und weil ich so ganz langsam auf den Geschmack von pastell, hell, off-white und sogar rosa komme, habe ich nicht gezögert, Cake Pop bei Katrin im Insta Sale zu adoptieren.
Der Lack ist sooo ein Traum! Ich glaube, so sauber konnte ich noch nie auf Anhieb lackieren. Clean Up hat mich noch nie so wenig Zeit gekostet, und das, obwohl der Pinsel lang und schmal ist (und ich ja eigentlich lieber rund gebundene Pinsel bevorzuge). Der Lack ist eher flüssig, sodass er quasi von selbst auf den ganzen Nagel läuft, aber nirgendwo hin, wo er nicht hin soll. 100%ig deckend war er hier in 3 Schichten, das könnte aber auch an meinen unebenen Nägeln liegen. Beziehungsweise habe ich zufällig herausgefunden, dass mein Base Coat sich mit Cremelacken irgendwie nicht verträgt. Bei der schnellen Trocknungszeit vom Cake Pop ist das hier aber nicht problematisch gewesen. Hach, ich bin begeistert!






Die Studs* gefallen mir sehr gut. Bisher habe ich nur diese Kombination ausprobiert, aber ich habe schon einige andere Ideen und hoffe, dass ich hier auch wirklich dran denke, sie umzusetzen... viele Ideen werden dann ja doch oft einfach tief im Hinterkopf vergraben und die Produkte dafür verschwinden in diversen Schubladen! 
Wenn sie euch auch so gut gefallen, hier ist nochmal der Rabattcode: 







*Das Produkt wurde mir von nurbesten.de kostenlos zur Verfügung gestellt.